Rosenmontagszug

Rosenmontagszug

12.02.2018 - 13:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

Anmeldung




 

Rückblick Session 2016 / 2017

 

 


Mit der frühzeitigen Pressevorstellung des Siegburger Prinzenpaares

im April 2016 im Siegburger Rathaus und unter reger Beteiligung der Pressevertreter

und des Fernsehens (WDR),  die in der aktuellen Stunde hierüber berichteten, konnte

man entspannt in die Session  starten.

 

Im Gegensatz zum letzten Jahr ist uns das Prinzenpaar regelrecht zugelaufen und

da für die kommenden Jahre bereits die Prinzenpaare feststehen, können wir der

Zukunft entspannt entgegensehen.  Auch die notwendige Neubesetzung im Komitee,

mit dem Schatzmeister Jens Taubel  ist reibungslos und sehr erfolgreich vollzogen

worden und die Session konnte somit auch dank seines Einsatzes, ohne Probleme durchgeführt werden.

Alle Veranstaltungen des Komitee wurden rechtzeitig geplant und wurden wie geplant durchgeführt.

 Die Prinzenproklamation  am Freitag, den 06.01.2017

in der Rhein-Sieg-Halle ließ bzgl. Programm,  Prinzenpaar  keinerlei Wünsche offen und

dies bestätigte sich durch eine hervorragenden Kartennachfrage  mit mehr als 1000 Gästen .

 

Die Vorstellung

 

des Siegburger Prinzenpaares Daniel I. und Siegburgia Pia I.

sowie des Siegburger Kinderprinzenpaares  Felix I. und Caroline  I.  

fand am Freitag, den 04.11.2016  im

großen Sitzungssaal des Rathauses, mit geladenen Gästen und bewährter musikalischer

Unterstützung unseres Entertainers Siggi Klein statt.

Komiteepräsident G. Krengel begrüßte die Gäste und dann erfolgte die Vorstellung des

Kinderprinzenpaares, durch den Komiteepräsidenten des Wolsdorfer Karnevalskomitee Thomas May.

Das  große Prinzenpaar wurde durch den Bürgermeister  und

Protektor des Siegburger Karnevals  Franz Huhn vorgestellt.

 

Die Vorstellung kam bei den anwesenden Gästen sehr gut an, da das Prinzenpaar

und Gefolge, nicht aus Reihen der Karnevalisten kam und durch den deutlich jüngeren

und vor allem überwiegend männlichen Anteil, etwas neues im Siegburger Karneval

versprach.  Nach der Vorstellung und des Gratulationsparcour  konnte man den gelungenen Abend,

in gemütlicher Runde bei Kanapees  und einem leckeren Kölsch ausklingen lassen.

 

 

Prinzenpaar

 

War es Zufall oder Schicksal, dass unser Prinz Daniel im letzten Jahr im Radio

von der Pripo in Siegburg hörte und sich kurzfristig entschied, mit seiner Frau als

Gäste teilzunehmen. Hier sprang der Funke über und das Interesse war geweckt,

dank sofortiger Kontaktaufnahme mit einem Siegburger Karnevalisten konnte der

Kontakt zum Komitee hergestellt werden und bereits im März beim Vorgespräch,

konnte das Prinzenpaar für die Session 2016/2017 gewonnen werden.

Das Jubiläum  111. Jahre TSV 06 Wolsdorf  und der feste Wille dieses Amt mal

ausüben zu wollen, sowie ein Gefolge der 1. Mannschaft  des TSV Wolsdorf 06,

unterstützt von einigen Partnerinnen der Spieler, sorgten in der Session für ein professionelles,

erfrischendes Auftreten , der gesamten Truppe, bis zum letzten Tag.

 

 

Die Prinzenproklamation

 

wurde am  Freitag, den 06.01.2017  in der Rhein-Sieg-Halle mit ca. 1060 Besuchern durchgeführt.

Der Einmarsch des Elferrats aus Komitee und ehemaligen Prinzen und den Standartenträgern aller

Siegburger Komiteegesellschaften erfolgte pünktlich um 19.11 Uhr.

Im Anschluss folgte der triumphale Einzug des neuen Siegburger Prinzenpaares

mit seinem Gefolge, aus der 1. Mannschaft des TSV06 Wolsdorf, 

sowie einigen Spielerfrauen unter den Klängen des Tambourcorps Thomasberg.

Das Prinzenpaar wurde durch den Protektor des Siegburger Karnevals Franz Huhn proklamiert 

und  im Anschluss wurde der einstudierte Tanz des Gefolges aus einer Mischung moderner

und klassischer Karnevalsmusik dargeboten.

Das Publikumbegeistert, erwiderte mit minutenlangem Applaus.

Anschließend nahm das Prinzenpaar am Prinzentisch platz  und dem Publikum wurde ein

Sitzungsprogramm von ca. 5 Stunden geboten das ohne Verzögerung über die Bühne ging.

Das Programm  mit Wicky Jungeburth,  Marc Metzger, Räuber,  Fritz Schopps,  Kasalla, Guido Cantz,

Siegburger Funken BlaU-Weiss, Brings und Querbeat  kam bei den Gästen sehr gut an

und die Stimmung war vom ersten Programmpunkt an sehr gut.

Zum Abschluss wurde den Gästen noch ein kleines Bühnenfeuerwerk geboten,

indem unserem scheidenden Komiteepräsidenten, 

für seine letzte Proklamation gedankt wurde.

Die Resonanz der Besucher war sehr positiv und wir hoffen auch im

nächsten Jahr wieder auf ein ausverkauftes Haus.

 

Kinderproklamation

 

Am Sonntag, den 08.01.2017 fand im altbewährten Schützenhaus unter der Regie

des Karnevalskomitee Wolsdorf, die Kinderproklamation statt.

Das Schützenhaus war festlich geschmückt und die Besucherzahl sehr erfreulich,

denn der Termin, erster Sonntag nach der Proklamation ist somit gefestigt  und soll

zukünftig auch weiterhin so wahrgenommen werden.

Die Proklamation des Kinderprinzenpaares wurde durch den Bürgermeister Franz Huhn

 durchgeführt und den Kindern wurde ein kindgerechtes und abwechslungsreiches

Programm bis ca. 18.00 Uhr geboten. Wir hatten den Eindruck, dass alle Veranstaltungen

von den Besuchern gut angenommen wurden, denn alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht,

bis hin sogar einige ausverkauft !

Die Zusammenarbeit zwischen Komitee und den Prinzenpaaren sowie allen verantwortlichen

Personen war sehr gut und alle Verpflichtungen/Termine konnten bei bester Stimmung absolviert werden.

 

 

Apfelsinenverkauf

 

Am Samstag, den 11.02.2017 wurde dann vor der Galeria Kaufhof, mit Unterstützung des Kaufhof s

und den Siegburger Musketieren mit ihrem Bus, der traditionelle Apfelsinenverkauf durchgeführt

. Beide Prinzenpaare (Groß/Klein) waren mir Gefolge anwesend

und bei gutem Wetter wurden innerhalb kürzester Zeit die Apfelsinen zu Gunsten des  

Siegburger Rosenmontagzugs, an den Mann bzw. Frau gebracht.

Der Verkauf  lief sehr gut und die komplette Menge wurde in gut 1,5 Stunden  verkauft. 

Auch dieses Jahr hatten wir den Eindruck, dass es nicht so mühselig gestaltete ,

da die Siegburger Bevölkerung sehr kauffreudig war.

Unser Dank gilt den beiden Prinzenpaaren und dem Gefolge sowie allen Siegburger

Bürgern, die mit dem Kauf der Apfelsinnen unseren schönen Rosenmontagszug

in unserer Kreisstadt  unterstützen.

 

Die Rathauserstürmung wurde am 18.02.2017 wieder am „alten“ Rathaus (Stadtmuseum)

am unteren Markt durchgeführt. Das Wetter spielte mit, es blieb trocken  

und  die Veranstaltung  war sehr gut besucht und konnte wie geplant durchgeführt werden.

Nach dem üblichen Wortgefecht wurde dann ein Wettkampf zwischen den Karnevalisten,

Prinzenpaar und den Stadtvertretern,  sowie  Bürgermeister durchgeführt.  

In Anlehnung auf die Berufliche sowie sportliche Ausrichtung des Prinzen wurde ein

Malwettbewerb, nach Art der Montagsmaler durchgeführt, das geplante Torwandschießen

wurde aufgrund von  Zeit und Platzmangel abgesagt.

Die Karnevalisten konnte sich souverän  durchsetzen und gewannen mit Überlegenheit,

somit gingen Stadtschlüssel und das wieder mal  leere Stadtsäckel an die Karnevalisten.

 

 

Weiberfastnacht

 

am 23.02.2017 war mit insg. 9 Auftritten der intensivste Tag.

Der Start erfolgt um 9.00 Uhr mit dem Besuch im Kindengarten in Neunkirchen, wo

die Tochter des Prinzenpaares (Billa)  untergebracht ist.

Anschließend wurde ein gemeinsames Frühstück  in der Hofburg (Kasserolle)

zur Stärkung  eingenommen. Redetechnisch war es bisher üblich, dass der Prinz bis zu den

Damensitzungen das Wort hatte  und dann die Siegburgia übernahm, dieses Jahr ließ es sich die

Siegburgia Pia nicht nehmen, mit dieser Tradition zu brechen und übernahm sehr

redegewandt und erfrischend die Führung und Präsentation bei den Auftritten.

Der vom männlichen Gefolge extra für Weiberfastnacht einstudierte

Tanz kam sehr gutan und auch der bis dahin bekannte Ohrwurm  

„Jonny Deep“  durfte  als Zugabe nicht fehlen. Man kann dieses Jahr ohne Übertreibung sagen,

dass es sich nicht nur um einen sogenannten Auftritt eines Prinzenpaares mit Gefolge gehandelt hat,

sondern mit dieser Darbietung auch eine  tänzerische und unterhaltsame Show geboten wurde.

Das Publikum war begeistert und der Tag wurde bei bester Stimmung sowie

termingerechter Einhaltung absolviert. Wir möchten uns hierfür nochmals beim Prinzenpaar

und dem Gefolge und vor allem dem Adju Axel Daun für den reibungslosen Ablauf

und der bedingungslosen Mitarbeit, herzlich bedanken.

 

Die Kasernenerstürmung

 

am Freitag, den 24.02.2017 wurde in diesem Jahr leider von Seiten der Kaserne abgesagt.

Um aber der Tradition, dass Siegburger Prinzenpaar offiziell zu empfangen gerecht zu werden,

wurde ein Frühstück organisiert, wo alle Insignien für die Machtübergabe

der Kaserne an die Karnevalisten  überreicht wurden.

Das Frühstück wurde unter Anwesenheit der Prinzenpaare Klein/Groß und

einem kleinem Gefolge, sowie Vertretern des Karnevalskomitee und Kaserne

unter der Leitung von Oberst Wiesinger durchgeführt.

Auch wenn wir nach wie vor, die Absage der traditionellen Kasernenerstürmung

bedauern, so ist dies wohl auf dem Abzug des Wachbataillon aus Siegburg

zurückzuführen und ist wahrscheinlich für die Zukunft nicht mehr änderbar ?

 

 

Die Veedelszüge 

 

wurden auch dieses Jahr mit Unterstützung der Siegburger Musketiere und diesmal

mit dem Bus der Siegburger Clowns abgefahren.

Dies einfach so stehen zu lassen wäre zu einfach, denn die Jahrzehnte selbstverständliche

Unterstützung des Siegburger Musketiere, mit ihrem für Siegburg sehr wichtigen

traditionellen historischen Bus, sollte dieses Jahr, auf eine harte Bewährungsprobe gestellt werden. 

Durch einen Motorschaden an Weiberfastnacht fiel das so wichtige Gefährt

für den Siegburger Karneval von jetzt auf gleich aus !

Noch am selben Abend, durch die Bemühungen des Komitee und der Musketiere

konnte Ersatz für die Züge beschafft werden, denn die Siegburger Clowns haben sofort

ohne wenn und aber zugesagt und ihren Bus zur Verfügung gestellt.

Ein tolle Geste der Siegburger Clowns, die nicht als Selbstverständlich hinzunehmen

ist, ein großes Dankeschön an die Siegburger Musketiere die trotz Verlust ihres Buses

die Session und damit auch das Komitee und das Prinzenpaar, die somit alle Veedelszüge

in bewährter Weise abfahren und abnehmen konnten, unterstützt haben.

 

 

Herzlichen DANK !

 

Die Beteiligung in den Zügen war sehr positiv,  wenn gleich es den kleineren

Veranstaltern der Veedelszüge , durch die neuen Auflagen zur Sicherheit,

nicht unbedingt leichter gemacht wurde.

 

 

 

Der Rosenmontagzug

 

am 27.02.2017  wurde wieder in bekannter Weise mit der Aufstellung in der Brückberg

Kaserne durchgeführt. Unter neuer Leitung unseres Rosenmontagszugleiters

Achim Buchholz, mit bewährter Unterstützung von Wolfgang Weiland und dem Zugleiterteam,

setzte sich der Zug am ca. 12.50 Uhr  in Richtung Innenstadt in Bewegung.

Die Wetterprognosen waren dieses Jahr sehr schlecht,

aber das Wetter hielt und der komplette Zug konnte trocken, mit einer

urchlaufzeit von 4,5 Stunden und teilweise bei Sonnenschein durch Siegburgs Straßen ziehen.  

Durch höhere Sicherheitsauflagen,

die bedingt durch die aktuellen Geschehnisse, konnten die daraus resultierenden Auflagen,

mit aktiver Unterstützung des Stadt Siegburg umgesetzt werden.

Letztendlich dienen diese Auflagen zu unser aller Sicherheit und die Zugteilnehmer

sowie die Besucher bekamen einen schönen Rosenmontagszug präsentiert.

 

Am Karnevalsdienstag

 

erfolgte dann die Verabschiedung und Auskleidung der Prinzenpaare Groß und Klein

aus dem Ornat im Schützenhaus. Auch dieses Jahr war die Veranstaltung durch Abordnungen

aller Siegburger Vereine mit ca. 150 Gästen sehr gut besucht und somit auch eine Würdigung

und Bestätigung, an die geleistete Arbeit beider Prinzenpaare und dem Gefolge.

Nach der Begrüßung erfolgte der Sessionsrückblick im Hinblick auf die Prinzenpaare

durch den Komiteepräsidenten. Hier konnte man die Eindrücke und die vergangene Session

nochmals Revue passieren lassen. Im Anschluss erfolgte dann der Aufmarsch beider

Prinzenpaare auf die Bühne des Schützenhauses und man sah schon, dieses Jahr war es etwas anders,

denn bereits beim Aufmarsch flossen reichlich tränen.

Der Prinz bedankte sich bei den anwesenden Gästen, dem Komitee und seinem Gefolge

für die Unterstützung und dem Abschluss einer sehr erfolgreichen Session 2016/2017.

Im Anschluss erfolgte noch ein ausführlicher Rückblick aus Sicht des Gefolges, was

durch die sehr emotionale Art des Vortrages, nicht unbedingt zu Beruhigung der Beteiligten

beitrug.  Alle Beteiligten die in irgendeiner Form besondere Aufgaben übernommen hatten,

sowie die Repräsentanten des Karnevalskomitee wurden vom Prinzenpaar  noch persönlich beschenkt.

  Nach der Verabschiedung erfolgte dann noch eine besondere Ehrung des Komitee an den

scheidenden Komiteepräsidenten Günter Krengel.

Nach einer kurzen Dankesrede wurde dann als Überraschungsgast, der Präsident des Regionalverand

Rhein Sieg Eifel auf die Bühne gebeten, der unseren Komiteepräsidenten für sein Wirken und Schaffen,

im Siegburg Karneval und darüber hinaus im RSE,  mit dem BDK Orden in Gold würdigte.

Ein würdiger und sehr emotionaler Abend  im festlich gedeckten Saal des

Schützenhauses ging damit zu Ende und wir werden auch nächstes Jahr  diese Veranstaltung

an dieser Stelle wieder so durchführen.

 

 


Abschließend

 

Bedanken möchten wir uns, bei allen Vereinen und Gesellschaften

den Prinzenpaaren sowie Unterstützern/Gönnern,  sowie bei meinen Komiteekollegen

für ihre bedingungslose Mitarbeit und dieser positiven Zusammenarbeit sehen

wir für die kommende Session 2017/2018 gerne entgegen.

 

 

Siegburg, den 25.04.2017

Jörg Sola

Geschäftsführer

 

 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PST   
Freitag, 26. Februar 2016 um 13:02 Uhr

 


Siegburger Rosenmontagszug   

am 27.02.2017

 

 

Liebe Karnevalsfreunde, liebe Siegburger,

 

nach einer sehr langen Session 2016 / 2017 mit fast zwei Monaten,

sowie tollenund sehr gut besuchten Veranstaltungen und

einem hervorragenden Prinzenpaarmit Gefolge,  konnten wir auch dieses Jahr wieder,

am 27.02.2017 zum krönenden Abschluss der Session, den Siegburger Rosenmontagszug,

durch die Siegburger Innenstadt ziehen lassen.

 

Mit ca. 1800 aktiven Teilnehmern, 24 Prunk-/Motivwagen, 30 Bagagewagen einem Pferdegespann

und 10 Musikkapellen sowie einer Zugstrecke von ca. 3,8 km war

es wieder mal der größte Rosenmontagszug im Rhein-Sieg-Kreis.

Durch die relativ gute Wetterlage waren deutlich mehr Besucher auf Siegburgs

Straßen unterwegs und der Zug konnte bei bester Stimmung ohne Zwischenfälle

durch Siegburgs Straßen ziehen.

 

Die Aufstellung erfolgte wie in den letzten Jahren ab 11.00 Uhr auf dem Gelände

der Brückbergkaserne. Hier gilt nochmals unser Dank an die Kasernenobersten,

die uns jedes Jahr mit ihrer Zusage das Gelände nutzen zu können, unterstützen

und somit erheblich zum Gelingen des Zuges beitragen.

 

Auch das der Exerzierplatz bei der Planung nicht wie gewohnt zur Verfügung

stand und die Aufstellung somit auf dem gesamten Kasernengelände erfolgte,

wurde von der Zugleitung, mit relativ geringem Mehraufwand hervorragende gemeistert.

 

Um 12.55 Uhr setze sich dann die Zugspitze aus der Brückbergkaserne in Richtung

Innenstadt in Bewegung und pünktlich um 13.00 Uhr erteilte das

Siegburger Prinzenpaar Prinz Daniel I. und Siegburgia Pia I.

auf ihrem Prinzenwagen, der Zugleitung die Erlaubnis,

zur Durchführung des Rosenmontagszuges 2017.

 

Der gesamte Zug vom Start um 13.00 Uhr bis zum Eintreffen des Prinzenwagens

am Kreishaus um 17.30 Uhr war diesmal extrem lang aber auch sehr Kompakt

und ohne große Lücken durch die Innenstadt gezogen.

 

Die neuen Sicherheitsanforderungen spez. die Absperrungen der Straßenzüge

durch mobile Sperren (LKW) wurde mit Unterstützung der Kreisstadt Siegburg

ohne Problem umgesetzt und vermittelten den Besuchern ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit.

Größere Zwischenfälle blieben aus und auch aus dem Umland

konnten nach unseren Kenntnissen alle Züge ohne große Zwischenfälle oder

sogar Absagen durchgeführt werden.

 

Ein  Dank gilt auch dem Zugleiterteam 2017 an der Spitze Zugleiter Achim Buchholz und

Wolfgang Weiland, die die Abwicklung und Durchführung des diesjährigen Rosenmontagszuges

ohne große Probleme umgesetzt haben.

 

Zum Abschluss bedanken wir uns noch bei allen Zugteilnehmern, Gesellschaften, Ordnungsbehörden,

Prinzenpaar u. Gefolge sowie Jecken am Straßenrand ohne deren positive und

zahlreiche Teilnahme an unseren Zügen, der Karneval

nur halb so schön wäre.

 

Wir wünschen allen Jecken und Zugteilnehmern weiterhin kreative Einfälle

die unseren schönen Rosenmontagszug bereichern, zahlreiches Interesse zur Teilnahme und

dem Komitee spez. der Zugleitung hoffentlich keine neuen Überraschungen,

 die eine Durchführung dieser Großveranstaltung erschweren.

 

In diesem Sinne freuen wir uns auf den Rosenmontagszug 2018 am 12.02.2018

und  verbleiben,

 

mit 3x Sieburch Alaaf

 

Siegburger Karnevalskomitee v. 1861 e.V.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 16. Mai 2017 um 17:36 Uhr